Schützlinge in Ungarn

 

Ein Tierschutzhund:

 

Die ungarischen Hunde haben die unterschiedlichsten Vorgeschichten:

einige wurden einfach von ihren Familien "entsorgt" weil sie keine Lust mehr auf einen Hund hatten, manche waren Teil eines ungewollten Wurfes Welpen, andere kommen aus Tötungsstationen und letztendlich jedoch wurden sie alle mit viel Glück im Tierheim abgegeben und sind dort erstmal in Sicherheit.

 

Jedoch fristen sie ein armseliges Dasein. Sie verbringen 24 Stunden am Tag hinter Gittern, meist in Rudelhaltung. 

Wir bemühen uns, das Wesen "Ihres" Hundes zu beschreiben nach den Informationen und Beobachtungen die wir aus Ungarn bekommen und den Eindrücken die unser Team bei seinen Besuchen vor Ort bekommt.

Leider können wir nie 100%ig sagen, wie sich der Hund in Ihrer Familie zeigen oder entwickeln wird, da auch Ihr einen großen Teil zu seiner weiteren Entwicklung beitragen werdet.

 

Manche Hunde fügen sich recht schnell und relativ problemlos in ihrem neuen Zuhause ein, manche brauchen ein wenig Anleitung und Zeit, um sich der neue Situation anzupassen. 

Manche Hunde, die direkt aus dem Tierheim kommen, können kleinere Verletzungen haben oder sind noch etwas geschwächt durch ihr Vorleben. Das Verhalten mancher Hunde kann erst einmal ganz anders sein als im Tierheim, der vertrauten Umgebung.

 

Ihr neuer Hund weiß erst einmal gar nicht, was los ist und kann sehr unterschiedlich darauf reagieren. Große Freude, endlich bei Ihnen zu sein, aber auch Angst und Zurückhaltung sind in den ersten Tagen möglich. Viele unserer Schützlinge kennen es nicht, im Haus leben zu dürfen, kennen keine Treppen oder geschlossene Räume. Ihr Hund wird es schnell lernen, bitte lassen Sie sich die ersten Tage nicht abschrecken. 

In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass sich im Nachhinein bei einem Hund eine Krankheit heraus stellt, die in Ungarn nicht ersichtlich war. Bitte bedenken Sie, wir sprechen hier von Tierschutzhunden, deren ganz genaue Vergangenheit uns in den meisten Fällen nicht bekannt ist. 

Daher haben wir eine ganz große Bitte an alle potentiellen Adoptanten: Wenn Sie einen Hund aus dem Tierschutz beim Transport in Empfang nehmen, dann nehmen Sie ihn erst einmal so an, wie er ist.

 

Seine wahre Schönheit kommt sehr schnell zum Vorschein, erste Fellpflege und wenn Sie etwas Geduld und Liebe aufbringen können. Das wichtigste ist, das neue Familienmitglied sicher und souverän auf seinem neuen Weg zu begleiten und anzuleiten, damit er sich Ihnen vertrauensvoll anschließen kann, Sicherheit bei Ihnen findet und lernt was "richtiges" oder "falsches" Verhalten ist. 

Wichtig ist es auch, die tierische Sicht Ihrer eigenen, vorhandenen Tiere zu sehen und dementsprechend damit umzugehen. Sie finden das Ganze unter Umständen am Anfang nicht so positiv mit dem neuen Familienmitglied, denn für sie ist der/die  Neue erst einmal ein Eindringling, den sie nicht kennen und schon gar nicht lieben müssen. Hier ist immer ein wenig Zeit und Geduld gefragt, die Tiere aneinander zu gewöhnen und miteinander vertraut zu machen. Manchmal braucht es nur wenige Stunden oder Tage aber es können auch Wochen vergehen bis alles harmonisch funktioniert. 

Ganz wichtig ist für uns, bei den kleinsten Unsicherheiten oder Fragen die Sie haben, dass Sie  sich bitte immer direkt an unser Team wenden.

Wir haben jahrelange Erfahrungen mit Hunden aus Ungarn, den Anfangsschwierigkeiten die aufkommen können oder mit gesundheitlichen Problemen bei Hunden.

 

Wir halten immer effektive Lösungsvorschläge und Anleitungen bereit, um ein harmonisches Zusammenleben mit Ihrem Tierschutzhund auf den Weg zu bringen.

 

Unsere Hunde reisen geimpft ( mind. Tollwut und die erste Kombi ), gechipt, entwurmt, entfloht, besitzen den EU-Tierausweis und die nötige Tracesregistrierung.

Je nach Alter sind unsere Hunde natürlich kastriert und erhalten einen Bluttest.

 

Die Schutzgebühr richtet sich je nach Hund und liegt zwischen 200€ und 380€.

 

Trotz guter Vorbereitungen im Tierheim möchten wir sie darauf Hinweisen, dass eine erneute Gabe zum entflohen und entwurmen nötig ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erlaubnis nach § 11 Abs. 1 Punkt 5 (TSchG)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihre Hilfe

 

 

 

 

 

Tasso

 

 

 

 

 

 

 

 

Datenschutz/

Impressum

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
ANIMALS UNITED e.V.